Apps auf Rezept Reizdarm

Cara Care für Reizdarm

Cara Care für Reizdarm ist eine digitale Gesundheitsanwendung zur Therapie des Reizdarmsyndroms. Die Anwendung dient primär zur Symptomreduktion funktioneller gastrointestinaler Beschwerden. Sekundär sollen krankheitsbezogene Lebensqualität und Gesundheitskompetenz gesteigert, Ängstlichkeit und Depressivität gelindert sowie krankheitsbezogene Arbeits- und Aktivitätseinschränkungen verbessert werden.

Diese Wirkungen werden über ein multimodales Selbsthilfekonzept innerhalb der Anwendung erzielt:
Personalisierte Inhalte basierend auf leitlinienkonformen Therapieverfahren aus den Bereichen Ernährung (low-FODMAP-Diät) und Psychotherapie (kognitive Verhaltenstherapie sowie Darm-gerichtete Hypnotherapie) bewirken Änderungen von Lebensstil, Kognitionen, Emotionen und Verhalten, die sich positiv auf die bekannten Pathomechanismen des Reizdarmsyndroms auswirken.
Im Rahmen einer Mindestnutzungsdauer von 12 Wochen erarbeiten sich die Nutzenden personalisierte Inhalte in Eigenregie. Dies wird durch multimediale und interaktive Inhalte unterstützt. So erhalten die Nutzenden über das Tracking von Symptomen und Lebensstilfaktoren sowie durch die erneute Abfrage von Symptom- und Lebensqualitätsscores Feedback zum Behandlungsfortschritt, erfahren pädagogische Unterstützung durch regelmäßige Abfrage psychoedukativen Wissens oder setzen sich persönliche Ziele innerhalb der Anwendung.

Nutzen:

 “Cara Care für Reizdarm” kommt als digitale Therapie beim Reizdarmsyndrom zur Anwendung. Die Anwendung dient primär zur Symptomreduktion funktioneller gastrointestinaler Beschwerden. Sekundär sollen krankheitsbezogene Lebensqualität und Gesundheitskompetenz gesteigert, Ängstlichkeit und Depressivität gelindert sowie krankheitsbezogene Arbeits- und Aktivitätseinschränkungen verbessert werden.
Diese Wirkungen werden über ein multimodales Selbsthilfe-Konzept innerhalb der Anwendung erzielt:
Personalisierte Inhalte basierend auf leitlinienkonformen Therapieverfahren aus den Bereichen Ernährung (low-FODMAP-Diät) und Psychotherapie (kognitive Verhaltenstherapie sowie Darm-gerichtete Hypnotherapie) bewirken Änderungen von Lebensstil, Kognitionen, Emotionen und Verhalten, die sich positiv auf die bekannten Pathomechanismen des Reizdarmsyndroms auswirken (darunter unter anderem eine veränderte Darmmotilität, eine gastrointestinale Hypersensitivität, ein verändertes Darmmikrobiom, eine Störung der Darm-Hirn-Achse, eine sympathische Überaktivierung sowie eine Immunaktivierung mit geringgradiger Entzündungsaktivität).

Im Rahmen einer Mindestnutzungsdauer von 12 Wochen erarbeiten sich die Nutzenden personalisierte Inhalte in Eigenregie. Dies wird durch multimediale und interaktive Inhalte unterstützt. So erhalten die Nutzenden über das Tracking von Symptomen und Lebensstilfaktoren sowie durch die erneute Abfrage von Symptom- und Lebensqualitätsscores Feedback zum Behandlungsfortschritt, erfahren pädagogische Unterstützung durch regelmäßige Abfrage psychoedukativen Wissens oder setzen sich persönliche Ziele innerhalb der Anwendung. 

Cara Care für Reizdarm ist geeignet für Patientinnen und Patienten zwischen 18 und 70 Jahren und darf nicht angewendet werden, wenn eine Schwangerschaft vorliegt. Für die Anwendung von Cara Care für Reizdarm ist eine ärztliche Diagnose- und Indikationsstellung zwingend erforderlich. Cara Care für Reizdarm ersetzt keine ärztliche Behandlung. 

 Ziel ist das Durchlaufen eines 12-wöchigen personalisierten Therapieplans, der die Nutzung unterschiedlicher Funktionen der Gesundheitsanwendung vorsieht.

 Zu diesen Funktionen zählt die Bereitstellung personalisierter Inhalte in Form von Text- oder Audioformaten, die detaillierte Anleitungen bzw. Sitzungen zur Selbsthilfe aus den Bereichen Ernährungstherapie, kognitiver Verhaltenstherapie sowie Darm-gerichteter Hypnose enthalten. Die Personalisierung wird über einen initialen Anamnese-Fragebogen gewährleistet, der die Inhalte anhand eines Algorithmus, in den Nutzerdaten einfließen, bestimmt.

Diese Inhalte werden durch die Anwendung von therapiespezifischen interaktiven Tools im Rahmen des multimodalen Behandlungsansatzes unterstützt. So dienen personalisierte Lebensmittellisten und Rezepte der korrekten Anwendung der diätetischen Intervention; eine Zielsetzungsfunktion hilft Patientinnen und Patienten bei der Umsetzung der verhaltenstherapeutischen Empfehlungen; eine Quiz-Funktion unterstützt eine nachhaltige Wissensvermittlung und ein digitales “Tagebuch” dient über die Nachverfolgung von Nahrungsaufnahme sowie weiteren Lebensstilfaktoren und entsprechenden Symptomen der eigenständigen Behandlungskontrolle durch die Patientinnen und Patienten. Die Erfolgskontrolle erfolgt weiterhin über die wiederholte Abfrage von Reizdarmspezifischen Symptom- und Lebensqualitätsscores, deren Auswertung den Patientinnen und Patienten im Sinne eines Fortschrittsberichts vermittelt wird. Ein “Symptom-Check” in der digitalen Gesundheitsanwendung gibt Hilfestellung bei der Erkennung von “Red-Flag-Symptomen”, die einer ärztlichen Abklärung bedürfen. Des Weiteren steht für die Kontaktaufnahme zum technischen Kundensupport eine Chat-Funktion zur Verfügung.

Behandlungsprinzipen laut Hersteller

Tracking von Ernährung, Daten und Symptomen
Ernährungsumstellung durch Rezepte
Fragebögen
Wissensvermittlung
Psychoedukation
Verhaltensänderung durch Audio-geführte Hypnose

Evidenz laut Hersteller:
45,4 % Gesamte Systemreduktion in 100 Tagen
22 % verbesserte Lebensqualität
78,8 % zeigten eine signifikante Verbesserung der Symptome
Studie: Link
Hinweis des Plattformbetreiber von GesundheitsappsAufRezept.de: Es wird mit einer Studie auf der Webseite beworben, siehe Link, welche eine Zeitschrift für Gastroenterologie zitiert: 

 "Einfluss einer E-Health-basierten low-FODMAP-Diät auf die Symptomschwere und Lebensqualität beim Reizdarmsyndrom" 


Informationen & Plattformen:

Apple
Google
Webseite
Gebrauchsanweisung
DiGA Verzeichnis
AGB
Kostenfreier Reizdarm-Test
Für Ärzte

Indikationen:


Patientengruppe

K58 Reizdarmsyndrom
K58.1 Reizdarmsyndrom, Diarrhoe-prädominant [RDS-D]
K58.2 Reizdarmsyndrom, Obstipations-prädominant [RDS-O]
K58.3 Reizdarmsyndrom mit wechselnden (gemischten) Stuhlgewohnheiten [RDS-M]
K58.8 Sonstiges und nicht näher bezeichnetes Reizdarmsyndrom

Geeignete Altersgruppen

Erwachsene älter als 65 Jahre
Erwachsene zwischen 18 und 65 Jahren
Achtung bei Schwangerschaft

 
Eigenschaften:

Keine Zuzahlung
Keine Zusatzgeräte
Sprachen: Deutsch

Verordnung

 Cara Care für Reizdarm 001
01346001 
 PZN 17964363 
K58, K58.1, K58.2, K58.3, K58.8 
Kosten Kasse Brutto: 718,20 € 

Institutionskennzeichnen (IK Nummer) 581100069 


Sonstiges

Aufnahme DiGA Verzeichnis am 26.12.2021
Standort der Datenverarbeitung: Deutschland
Risikoklasse: I nach MDD
Vorläufig aufgenommen

Unternehmen: 

 HiDoc Technologies GmbH, Deutschland 

 hallo@cara.care
‭+49 (0) 30 30809546 

 HiDoc Technologies GmbH
Torstr. 59
10119 Berlin 

Vertreten durch Dr. André Sommer und Jesaja Brinkmann