Apps auf Rezept gegen Angst


 Invirto - Die Therapie gegen Angst

  Invirto ermöglicht Menschen mit einer Agoraphobie, Panikstörung oder sozialen Phobie eine Behandlung ihrer Angststörung von zu Hause aus. Patientinnen und Patienten lernen von Therapeutinnen oder Ärzten begleitet mit einer App und einer Virtual-Reality-Brille unter anderem: Ihre Angst besser zu verstehen, mit hoher Anspannung umzugehen, Angstgedanken zu bewältigen und angstbesetzte Situationen wieder aufzusuchen. Die Begleitung durch Psychotherapeutinnen oder Ärzte sichert eine hochqualitative Versorgung und unterstützt die Nutzerinnen und Nutzer. Invirto ermöglicht es, die Symptome der Angststörung zu reduzieren, Vermeidungsverhalten zu verringern und wieder mehr Bewegungsfreiheit im Alltag zurückzugewinnen. Invirto basiert auf einer kognitiven Verhaltenstherapie mit Expositionstraining, die von Fachgesellschaften für die Behandlung von Angststörungen empfohlen wird.

Nutzen:

Was ist Invirto und kann es bei meiner Angst helfen?
Wenn du häufiger starke Angst in alltäglichen Situationen hast und die Angst deinen Alltag stark einschränkt, kann es sein, dass du unter einer Angststörung leidest. Invirto ist eine Therapie gegen Angst, die dir von Psychotherapeutinnen und -therapeuten begleitet eine professionelle Behandlung einer Angststörung nach Hause bringt. Mit Invirto kannst du also sofort beginnen, etwas gegen deine Angst zu tun. In der App wird dir gezeigt, wie du deine Ängste bewältigen kannst und welche Techniken dir für einen angstfreien Alltag helfen können. Invirto besteht aus der Invirto-App, der Invirto-VR-Brille und den Invirto-Kopfhörern.

Wie hilft mir Invirto?
1) Behandlung ohne Wartezeit: Nach einer Diagnostik kannst du mit der Invirto App sofort beginnen, zu Hause an der Bewältigung deiner Ängste zu arbeiten.
2) Von Psychotherapeutinnen und -therapeuten begleitet: Du bist mit der Invirto App nicht allein! Bei Invirto wirst du in mehreren Gesprächen von ausgebildeten Psychotherapeutinnen und -therapeuten begleitet.
3) Von Ärztinnen und Psychotherapeutinnen entwickelt: Invirto basiert vollständig auf wissenschaftlich für die Angstbehandlung anerkannten Inhalten und stellt eine Therapie gegen Angststörung für zu Hause dar.
Wie funktioniert Invirto?
Die Wirksamkeit der sogenannten Verhaltenstherapie mit Expositionstraining gehört gemäß der medizinischen S3-Leitlinie "Behandlung von Angststörungen" zu den am besten erforschten Therapien. Mit Invirto bringen wir dir diese leitlinienbasierte Angsttherapie nach Hause. Wir geben dir in Audiolektionen, Therapeutenvideos und Übungen hilfreiche Informationen und Strategien an die Hand, um dir eine Bewältigung deiner Angst zu ermöglichen. Außerdem wirst du mit Hilfe von Simulationen in der virtuellen Realität auf deinem Smartphone neue Erfahrungen mit deiner Angst machen können. Damit wir dir besonders gut helfen können, unterstützen dich erfahrene Psychotherapeutinnen und -therapeuten während des gesamten Kurses.

Wie lange dauert Invirto?
Wenn du dich voll auf deine Therapie fokussierst, kannst du Invirto in 2 Wochen absolvieren. Wenn du weniger Zeit hast, dauert die Therapie erfahrungsgemäß 8 Wochen.

Inhalte von Invirto
Die Invirto App bietet dir Inhalte und Zielsetzung für die Behandlung deiner Angststörung wie eine klassische Psychotherapie. Du absolvierst in der App nacheinander Kurseinheiten, die dir die als wissenschaftlich wirksam erwiesene Inhalte von verschiedenen Expertinnen und Experten für die Behandlung von Angststörungen vermitteln. In Lektionen erhältst du Informationen von einer Psychotherapeutin zu deiner Erkrankung, zu Faktoren, die auf die Angst wirken und zu Strategien, wie du gegen die Angst vorgehen kannst. Je mehr du über deine Angststörung weißt, desto besser! Zu jeder Lektion gibt es mindestens ein Experiment, in dem Behandlungsexperten für dich die effektivsten Strategien gegen eine Angststörung zusammengestellt haben. Eine Psychotherapeutin erklärt dir, wie du diese Strategien in deinem Alltag anwendest. Mit Invirto soll sich nachhaltig etwas an deiner Angststörung verändern. Deshalb sind diese Experimente besonders wichtig. Sie erlauben es dir, nicht nur theoretisch über deine Angst zu lernen, sondern auch Übungen zur Angstbewältigung in den Alltag zu übertragen. Auf unserer Website findest du eine ausführliche Übersicht über die Inhalte von Invirto: https://www.invirto.de/wp-content/uploads/2020/10/Invirto-Therapy-Handbook-Online-Version-V_1.0.pdf

Wie starte ich mit Invirto?
Du startest mit Invirto nach einer Diagnostik durch Ärztinnen oder Psychotherapeutinnen. Falls du bereits eine Diagnostik absolviert oder Fragen zu Invirto hast, kannst du dich unter 040-228522099 (Mo - Fr: 09 - 17 Uhr) telefonisch an uns wenden oder eine E-Mail an kontakt@invirto.de schicken.
Wenn du Invirto kennenlernen möchtest, kannst du dir die App aus dem Google Play Store oder aus dem App Store herunterladen.

Funktionen der digitalen Gesundheitsanwendung

1. Digitale Verhaltenstherapie mit Expositionstraining für Angststörungen.
2. Auswahlmöglichkeit einer Therapeutin / eines Therapeuten für die begleitenden Lernvideos.
3. Kursprogramm als Video- und Audiolektionen (mehr als 14 Stunden Material).
4. Informationstool, um therapeutische Inhalte und Techniken zu vermitteln.
5. Individuelles Kursprogramm für die Angststörung.
6. Expositionsübungen in der virtuellen Realität, um zu Hause zu üben.
7. Inhalte auch nach Abschluss der Behandlung weiter verfügbar. 

Informationen & Plattformen:

Webseite
Apple Store
Google Play Store
Gebrauchsanweisung
DiGA Verzeichnis
Studien
Für Behandler

Indikationen: 

 

Patientengruppe

F40.00 Agoraphobie: Ohne Angabe einer Panikstörung
F40.01 Agoraphobie: Mit Panikstörung
F40.1 Soziale Phobien
F41.0 Panikstörung [episodisch paroxysmale Angst]

Geeignete Altersgruppen

Erwachsene zwischen 18 und 65 Jahren
Erwachsene älter als 65 Jahre

Die DiGA ist nicht anzuwenden bei folgenden Diagnosen (Kontraindikationen gemäß ICD-10)

F00 Demenz bei Alzheimer-Krankheit
F01 Vaskuläre Demenz
F02 Demenz bei anderenorts klassifizierten Krankheiten
F03 Nicht näher bezeichnete Demenz
F04 Organisches amnestisches Syndrom, nicht durch Alkohol oder andere psychotrope Substanzen bedingt
F05 Delir, nicht durch Alkohol oder andere psychotrope Substanzen bedingt
F06 Andere psychische Störungen aufgrund einer Schädigung oder Funktionsstörung des Gehirns oder einer körperlichen Krankheit
F09 Nicht näher bezeichnete organische oder symptomatische psychische Störung
F10 Psychische und Verhaltensstörungen durch Alkohol
F11 Psychische und Verhaltensstörungen durch Opioide
F12 Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide
F13 Psychische und Verhaltensstörungen durch Sedativa oder Hypnotika
F14 Psychische und Verhaltensstörungen durch Kokain
F15 Psychische und Verhaltensstörungen durch andere Stimulanzien, einschließlich Koffein
F16 Psychische und Verhaltensstörungen durch Halluzinogene
F17 Psychische und Verhaltensstörungen durch Tabak
F18 Psychische und Verhaltensstörungen durch flüchtige Lösungsmittel
F19 Psychische und Verhaltensstörungen durch multiplen Substanzgebrauch und Konsum anderer psychotroper Substanzen
F20 Schizophrenie
F21 Schizotype Störung
F22 Anhaltende wahnhafte Störungen
F23 Akute vorübergehende psychotische Störungen
F24 Induzierte wahnhafte Störung
F25 Schizoaffektive Störungen
F28 Sonstige nichtorganische psychotische Störungen
F29 Nicht näher bezeichnete nichtorganische Psychose
F30 Manische Episode
F31 Bipolare affektive Störung
F32.2 Schwere depressive Episode ohne psychotische Symptome
F32.3 Schwere depressive Episode mit psychotischen Symptomen
H54.0 Blindheit und hochgradige Sehbehinderung, binokular
H54.1 Schwere Sehbeeinträchtigung, binokular
H54.4 Blindheit und hochgradige Sehbehinderung, monokular
H54.5 Schwere Sehbeeinträchtigung, monokular
H81 Störungen der Vestibularfunktion
H82 Schwindelsyndrome bei anderenorts klassifizierten Krankheiten
H91.3 Taubstummheit, anderenorts nicht klassifiziert
I08 Krankheiten mehrerer Herzklappen
I09 Sonstige rheumatische Herzkrankheiten
I20 Angina pectoris
I22 Rezidivierender Myokardinfarkt
I25 Chronische ischämische Herzkrankheit
I45 Sonstige kardiale Erregungsleitungsstörungen
I49 Sonstige kardiale Arrhythmien
I50 Herzinsuffizienz
I69 Folgen einer zerebrovaskulären Krankheit
R42 Schwindel und Taumel 

 
Eigenschaften:

Keine Zuzahlung
Keine Zusatzgeräte
Sprachen: Deutsch

Sonstiges

Aufnahme DiGA Verzeichnis am 03.12.2020
Standort der Datenverarbeitung: Deutschland
Risikoklasse: I nach MDD
Vorläufig aufgenommen

Verordnung (alles mit VR Brille)

Invirto00300001Agora 
PZN 17148043 
F40.00, F40.01
Kosten Kasse brutto: 620,00 €
Invirto00300002Sozial
PZN 17148066 
F40.1
Kosten Kasse brutto: 620,00 €
Invirto00300003Panik
PZN 17148072
F41.0 
Kosten Kasse brutto: 620,00 € 
IK Nummer: 580200057 


Unternehmen: 

 

 Sympatient GmbH 

Geschäftsführer: Christian Angern, Julian Angern, Benedikt Reinke
Koppel 34-36
20099 Hamburg
Gerichtsstand: Hamburg, Amtsgericht Hamburg
HRB: 149197
USt-IDNr.: DE316688664
Kontakt
E-Mail: support@sympatient.com
Tel.: + 49 (0) 40 22 85 22 00